2a Biosphärenparktage im Großen Walsertal

Montag
Wir trafen uns am 28.5.2018 um 7:45 bei der Mittelschule Frastanz, wo unser Bus schon auf uns wartete. Dann ging es für die 2a und 2b Klasse ab ins Große Walsertal.

Die Hinfahrt war sehr kurvenreich und lustig, allerdings stieg die 2b Klasse schon in Raggal aus, die 2a fuhr weiter nach Sonntag zum Gasthaus Löwen.

Dort erwarteten uns schon unsere Betreuerinnen Luzi und Michaela.

Nach unserem Zimmerbezug ging es einen schmalen, steilen Pfad durch eine Wiese zur Kirche in Sonntag, wo Luzi und Michaela uns interessante Informationen über die Besiedlung des Großen Walsertales erzählten.
Anschließend wurden uns die Augen verbunden und wir marschierten im Gänsemarsch hinter Luzi und Michaela blind durchs Dorf bis zu einem Waldrand. Dort machten wir Spiele mit lustigen Namen wie „Schlammmonster“ und „Ackerbau“. Dabei gab es Aufgaben, die wir als Team zusammen lösen mussten.
Als Belohnung wurden wir mit leckeren Schnitzeln, Pommes und Eis zum Mittagessen verwöhnt.
Den Nachmittag verbrachten wir an der Lutz: Wir testeten mit einem Eimer die Strömungsstärke des Flusses, bauten Staudämme, errichteten überschwemmungssichere Dörfer im Sand und machten uns auf die Suche nach einem Teichmonster …… das wir auch fanden.
Nach einem köstlichen Abendessen und einem lustigen Spieleabend war unser erster Tag im Großen Walsertal auch schon zu Ende.

 

Dienstag
Nach dem Frühstück machten wir uns beladen mit unseren Jausenpaketen auf zum Seewaldsee, dem wärmsten Bergsee Vorarlbergs. Doch bis wir dort ankamen, lernten wir noch einige Blumen des Großen Walsertales kennen.
Beim See teilten wir uns in verschiedene Gruppen auf und schnitzten Grillspieße, schnippelten Obst und Gemüse und bereiteten v.a. das Grillfeuer vor.
Das tollste jedoch war, dass wir sogar in den Seewaldsee hüpfen durften und bis am Schluss fast alle einen fast perfekten Köpfler schafften.
Nach einem steilen Rückweg kamen wir müde im Hotel an. Dort wartete schon unser Deutschlehrer Herr Böck, der uns mit seinem coolen Motorrad besuchte.
Nach leckeren Kässpätzle waren wir wieder fit für die Disco, die wir mit Hilfe unserer Musikbox veranstalteten, und natürlich für unser Lieblingsspiel     
 POP (= Pflicht oder Pflicht).

 

Mittwoch
Unser letzter Tag im Biosphärenpark führte uns zum Lutzschwefelbad, bei dem einige sogar ein Fußbad wagten, obwohl es nach faulen Eiern stank!
Wir bastelten uns lustige Hüte aus Blättern, spielten tolle Spiele und bauten Staudämme und Steintürme.
Luzi und Michaela hatten mitten im Wald eine Slackline vorbereitet, die wir alle bewältigen konnten, da wir uns gegenseitig halfen – obwohl keiner von uns den Boden berühren durfte. Anschließend führten wir uns gegenseitig mit verbundenen Augen durch den Wald zu einem Baum, den wir später wiedererkennen sollten.
Bald war es Zeit für den Rückweg zum Hotel, wo der Bus schon auf uns wartete.
Nach erlebnisreichen Tagen im Großen Walsertal, an denen wir vieles über das Tal und die Natur, aber auch vieles für unsere Klassengemeinschaft lernen konnten, freuten sich alle wieder auf ihr Zuhause.
Ein herzliches Dankeschön an das Team vom Gasthaus Löwen für das leckere Essen und besonders an unsere Betreuerinnen Luzi und Michaela für drei tolle Tage im Großen Walsertal!
Luis und Elias, 2a