Moordetektive – eine neue Aufgabe!

Am Mittwoch, den 2.5., lief unsere 2b-Klasse ins Frastanzer Ried. Wir suchten den Japanknöterich, um ihn zu beseitigen. Diese Pflanze wurde bei uns eingeschleppt und überwuchert seitdem viele Wiesen. Sie kann nur schwer ausgerottet werden.

Danach versteckten wir Gummienten und suchten sie mit einem Fernglas. Später fingen wir mit Keschern Insekten ein und beobachteten sie mit Hilfe einer Becherlupe. Anschließend ließen wir sie wieder frei und bekamen als Belohnung ein Eis.

(Simeon Müller, 2b)

Bereits zum dritten Mal  besuchte unsere Klasse das Frastanzer Ried. Zuerst rissen wir den Japanknöterich aus. Danach teilten wir die Klasse in zwei Gruppen. Die einen rissen den Japanknöterich einschließlich Wurzeln aus und die anderen versuchten mit dem Fernglas in die Ferne zu schauen. Schließlich versuchten wir mit Netzen verschieden Insekten einzufangen. Nach einer Weile wechselten wir die Aufgaben. Schlussendlich gingen wir zurück zum Schulhof und freuten uns auf unsere Belohnung – ein Eis.

(Elif Ata, 2b) 

…. Als wir dann fertig waren, sind wir wieder zur Schule gelaufen und haben noch ein Eis bekommen.

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, 

und wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

(Natalie Borho, 2b)